CE- Kennzeichnung neuer Produkte

CE-Kennzeichnung von Einzelmaschinen und komplexen Maschinenanlagen

Injection molding machine for thermo plastic polymers

Ingenieurleistungen zur CE-Kennzeichnung von Einzelmaschinen und komplexen Maschinenanlagen

Mittlerweile gelten die CE-Richtlinien nicht nur für die Mitgliedsstaaten der EU.

Auch in der Schweiz und Liechtenstein, der Türkei, Norwegen und Island müssen die Anforderungen der RL2006/42/EG (Maschinenrichtlinie = MRL) eingehalten werden.

Die Bereitstellung und der Betrieb erfordern die Einhaltung der sicherheitstechnischen Anforderungen der relevanten Richtlinien und harmonisierten Normen, um die CE-Konformität zu erlangen.

Ingenieurleistungen zur CE-Kennzeichnung neuer Maschinen, Anlagen und für Ihre Eigenbauten

CE-Kennzeichnung für neue Maschinen, Anlagen und Eigenbauten

Die RL2006/42/EG spielt die zentrale Rolle bei der Herstellung von Maschinen.

Auch Maschinen, die zur Nutzung im eigenen Unternehmen vorgesehen sind, müssen einer CE-Konformitätsprüfung unterzogen werden.

So werden Betreiberunternehmen zu Herstellern und Inverkehrbringern.


Um über die Anwendung der MRL zu entscheiden, sind zunächst folgende Fragen zu klären:

Welche EU-Richtlinien kommen zur Anwendung?

  • Maschinenrichtlinie 2006/42/EG

  • Druckgeräterichtlinie 2014/68/EU

  • ATEX – Produktrichtlinie 2014/34/EU

  • Elektromagnetische Verträglichkeit 2014/30/EU

  • Niederspannungsrichtlinie 2014/35/EU

  • Outdoor-Richtlinie 2000/14/EG

  • Weitere Richtlinien wie z.B.:

    EU-Richtlinie zur Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten (RoHS) 2011/65/EU

    EU-Richtlinie zur Festlegung von Anforderungen an die umweltgerechte Gestaltung energieverbrauchsrelevanter Produkte (Ökodesign) 2009/125/EG mit ihren entsprechenden Verordnungen, z.B. für Lüftungsanlagen, Elektromotoren

Wer ist der Hersteller?

Wer ist der Inverkehrbringer?

Handelt es sich um eine vollständige oder unvollständige Maschine?

Kann eine CE-Kennzeichnung bei einer Anordnung von mehreren Maschinen
für jede einzelne Maschine erfolgen?

Oder handelt es sich - bei einer Anordnung der Maschinen - um eine Gesamtheit
im Sinne der MRL, für die eine gemeinsame CE-Kennzeichnung erforderlich ist?

Wie können teure Nachbesserungen und unwägbare Folgekosten
von Rechtsrisiken möglichst frühzeitig vermieden werden?


Mit dem möglichst frühzeitigen Beginn mit der Normenrecherche und Risikobeurteilung, bereits bei der Planung und Entwicklung, reduzieren Sie mögliche Folgekosten aus technischen und rechtlichen Risiken.

Die Ingenieurleistungen umfassen:

  • Erstellung der Risikobeurteilung nach EN ISO 12100

  • Ermittlung der sicherheitsrelevanten Wechselwirkungen zwischen den funktionalen Einheiten der Maschinenanordnung

  • Kommunikation und Vernetzung mit relevanten Fachdisziplinen und bei Bedarf mit notifizierten Stellen

  • Aufteilung der Einheiten in Einzelmaschinen und komplexe Anlagen unter Beachtung der geltenden Richtlinien

  • Gliederung der Maschinenanordnung in funktionale Einheiten

  • Ableitung eventueller Schutzmaßnahmen

  • Begleitung und Durchführung von Bewertung du Validierung von Sicherheitsfunktionen gemäß EN ISO 13849 oder EN ISO 62061

  • Begleitung und Unterstützung zur Erstellung von technischen Dokumentationen

  • Beratung und Unterstützung bei der Konformitätsbewertung

  • Erstellung der Konformitätserklärung bis zur Unterschriftsreife

  • Beratung und Unterstützung bei Endabnahmen bis zur CE-Kennzeichnung

Besondere Vorteile der Ingenieurleistungen:

  • Sie stützen sich in Ihrem Vorhaben auf über 25 Jahre Projekterfahrung und aktuellstes Know-how zu allen relevanten Herausforderungen der CE-Kennzeichnung.

  • Sie erkennen frühzeitig notwendige Änderungen in Ihrer Produkt-Planung und –Entwicklung und reduzieren Folgekosten.

  • Sie erhöhen die Rechtssicherheit bei der Nutzung und Vermarktung Ihrer Produkte.

Nehmen Sie Kontakt mit mir auf:

Kontaktdaten:

  •  Adresse: Emser Str. 19, 65195 Wiesbaden
  •  Telefon: 0611 / 59 99 33
  •  Fax: 0611 / 59 01 17
  •  E-Mail: info@spreuer.com
  •  Erreichbarkeit: